Success is not final, failure is not fatal - it is the courage to continue that counts.
- Sir Winston Churchill

Friday, October 15, 2010

Easy as pie...

To use up some more of our pears, I made two pear pies this week. I made one a few days ago, and since it was pretty tasty, made another one today.
It couldn't be easier:
Peel and cut up 2 1/2 -3 pounds of pears. Add 1/3 cup flour, 1/2 cup sugar, juice of half a lemon and cinnamon to taste to the pears. (The first pie was made with mace, but I wanted to try this one with cinnamon.)
Nachdem wir immer noch soviele Birnen rumliegen haben, habe ich diese Woche zwei Birnen "pies" gebacken. Einen habe ich schon vor ein paar Tagen gemacht (war das Versuchskaninchen) und nachdem er richtig lecker war, habe ich heute gleich nochmal einen gebacken.
Koennte nicht einfacher sein:
Man schaelt, entkernt und schneidet ca. 1 - 1 1/2 kg Birnen in Stuecke. Dazu gibt man 1/3 Tasse Mehl, 1/2 Tasse Zucker, den Saft einer halben Zitrone und Zimt nach Geschmack. Roll out your pie crust larger than the pie plate. My first pie ever was made using Martha's basic pie crust recipe and it is still my favorite. I'm not going to post it here, I'm sure you can find it on her website.
Nun rollt man den Teig aus. Es ist ein typisch amerikanisches "pie" Rezept und ich habe meines von Martha Stewart. Falls jemand das Rezept moechte, findet man es auf ihrer website.
Der Teig muss groesser ausgerollt werden als die Backform - hier pie plate genannt.
Place the dough in the pie plate and add pear filling. Dot with 2 tbs butter and then fold the dough overhang up over the fruit. Brush the dough with milk or cream. Bake at 400 for 40 - 45 minutes. The juices in the center should be bubbling and the pastry should be golden brown.
Jetzt kommt der Teig in die Backform und man gibt die Birnenmischung hinzu. Nun den Teig ueber die Birnenmischung legen und 2 Essl Butter (in kleine Stuecke geschnitten) ueber die Birnen verteilen. Den Teig mit Milch oder suesser Sahne bepinseln und bei 200 fuer 40 - 45 Minuten backen.
The house smells so good right now and I can't wait for the pie to be cool enough to eat some of it...
Das ganze Haus riecht so gut und ich kann es nicht erwarten den Kuchen anzuschneiden. Muss nur noch ein bissl abkuehlen...

7 comments:

  1. You know, I don't think I've ever had a pear pie. And I love pears. And pies! Hhhmm, something needs to be done about that. Yours looks scrumptious!

    Happy weekend!
    ~Andrea~

    ReplyDelete
  2. Love the rustic look of this pie, Anke! We are headed out on Sunday afternoon to get some apples...may need to check in to picking up some pears as well. :-)

    ReplyDelete
  3. That would be heaven to wake up to with a freshly brewed cup of coffee...I never had pear pie either, but I know I'd like it.

    ReplyDelete
  4. Danke für das lecker Rezept. Hab es mir gleich abgespeichert. Bei uns im Garten wächst einiges an Birnen, so könnte ich es schon bald einmal ausprobieren.
    Lieben Gruß, Petra

    ReplyDelete
  5. I've never had pear pie!!! But I love pears and this looks amazing!

    ReplyDelete
  6. Liebe Anke,

    das sieht so lecker aus...jetzt war ich auf der Seite von Martha Stewart - aber ich komme einfach nicht mit dem Pie Rezept zurecht.
    Meinst Du, Du könntest mir das Rezept zukommen lassen? Ich würde mich wahnsinnig drüber freuen.
    Die noch eine wunderschöne Woche und viele liebe Grüße aus Deutschland,
    Marion

    ReplyDelete
  7. Liebe Anke,

    vielen, vielen Dank für das ausführliche Rezept! Ich habe mich heute früh so riesig gefreut als ich es gesehen habe. Tja, das mit den Tassenangaben ist so eine Sache, solche Tassen habe ich hier natürlich nicht - werde aber mal nach den Maßangaben "googlen" gehen. Sollte ich nicht weiter kommen werde ich Dich nochmal um Hilfe bitten, okay?!
    Danke nochmals für Deine schnelle Hilfe und sobald ich gebacken habe werde ich Dir Bescheid geben und Du kannst das Ergebnis dann hoffentlich auf meinem Blog bewundern.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und schicke viele liebe Grüße mit,
    Marion

    ReplyDelete